Vault hunters

Fazit: Vault Hunters könnte das beste Modpack sein, das ich je gespielt habe und je spielen werde. Es fühlt sich an wie ein Marvel C. Universe in Minecraft. Alle Mods kommen zusammen und Stück für Stück Formen sie ein unschlagbares Team, um deinen Char stärker zu machen.

Idee & Konzept
10
Einstieg
7
Umfang
10
Story
6
Detailliebe
10
Spaß
10
Weiterentwicklung
8
Doku
8
8,63
Pros
  • Marvel Prinzip, die besten Mods der MC-Geschichte freischaaltbar
Cons
  • Der Anfang kann etwas zäh verlaufen und innerhalb des Verlaufs ist auch der Grid für Vault Kristalle aufwendiger
  • Vaults Tode sind nicht selten als Anfänger und dass man alles verliert kann demotivieren
  • Sehr „Performance hungrig“

Featured Mods

Das Freischalten der verschiedenen Mods in diversen Kategorien ist ein Kernkonzept des Gameplays in Vault Hunters. Neben dem eigenen Mod im Vault Hunter Universum.

Zu folgenden Mods habe ich auch bereits ein Review verfasst. Sie sind teil des noch viel umfangreicherem Modpacks.

Worum geht es im Modpack?

Du bist ein Vault Hunter und begibst dich auf regelmäßige Quest.. *duh* vielen Dank für die Erklärung oder? 😉 Das Spiel hat aber anders als das normale MC ein vorgegebenes Ziel. In den Vault, die Dungeons ähnlich sind, findest du Artefakte und mit denen du am Ende einen Finalen Vault machen kannst. Und somit die Story oder das Pack durchgespielt hast.

Viele Modpacks haben eine Questlinie, die dafür sorgst, dass du einen relativ vorgegebenen Weg gehst. In Vault Hunters ist das etwas anders. Du kannst die Tools, Mods und Fähigkeiten wie in einem klassischen RPG selbst wählen und damit deinen Weg individueller bestimmen.

Jemand der behauptet, dass Vault Hunters das besser Minecraft Dungeons (ich mag MC Dungeons!) ist oder ein gutes eigenständiges Dungeon Crawler Spiel ist, dem würde ich wahrscheinlich zustimmen!

Der Umfang ist enorm, dass die Anzahl der Mods keine Rolle spielt

Lass mich das erklären.. Den Umfang des Packs habe ich mit einer glatten 10 bewertet.

Warum, es gibt Packs, die deutlich mehr Mods listen, richtig und die im Vergleich mehr Wertung bekommen würden.

Naja wie man es halt sieht. Ich sehe eher das Zusammenspiel und den damit verbundenen Spielspaß als Umfang. Der Fakt, dass du nicht von Anfang an alles hast und durch die Vault Items, Aufleveln und Automatisieren Stück für Stück in die weitere Mods eintauchst, sind für mich der wahre Umfang.

In meiner ersten Singleplayerwelt spiele ich jetzt noch seit dem ich das erste Mal im Feb. 2022 das Pack installiert habe. Meine Spielzeit ist heut (20.08.2022) 8,77 Tage oder 210,48 Stunden. Zwischendurch hatte ich sogar ein anderes Modpack (Skyopolis 5) angefangen und recht viel gespielt.

Aber ich bin zurück zu Vault Hunters und der alten Welt gekommen. Das passiert sonst relativ selten.

Wo liegt der Fun in dem Pack für mich?

Zugegeben den Fortschritt, den du in Vault Hunters machen kann ist relativ langsam. Es ist so fesselnd zur nächsten Stufe zu kommen. Der nächste Mod, neuer Loot, eine neue Maschine, die das Kristall fertigstellen einfacher / schneller macht. Das alles sind Zwischenziele, die unglaublich motivieren und sich nach wirklichen Game-Fortschritt anfühlt. Das kann ich nicht von jedem Modpack behaupten.

Außerdem kannst du Vault Hunters auf zwei Arten spielen:

  1. Es ist einfach möglich mal 1,2 Vaults zu machen und ein wenig zu looten und zu chillen
  2. Oder auch stundenlang abseits des Grinds modbasierte Apparate bauen oder deine Basis verschönern

Das macht es zum perfekten Modpack für intensives Spielen oder Zwischendurch.
(Außer du hast keine Kristalle – dödö..)

Innovative Ideen, die das Spielkonzept und die Details ❤️ ausmachen

  • Die Staturen mit Skins von bekannten Minecraftern (die du selber wählen kannst)

Die Staturen sind nicht nur eine absolut passende Dekoration deiner Basis (in den Screenshots ein paar Beispiele), sondern auch nützlich. Sie haben ein Palette an Blocken, die sie ausgeben bzw. produzieren können. Dadurch wird der Grind etwas vereinfacht, um Vault Kristalle fertigzustellen.

Übrigens kannst du den Skin ändern, indem du einfach den Namen änderst in z. B. einen bekannten YouTuber. Soweit ich weiß sind da alle möglichen dabei.

  • Rollenspiel Charakter Verbesserungen (aktive, passive Skills und Mods)

Ohne den aktiven Skill „Dash“, der dir einen Schub verleiht und kurz durch die Luft springen lässt fühlt sich MC einfach nicht mehr richtig an. Die aktiven Skills sind einfach genial gemacht und ausbalanciert.

Auch die passiven Skills, die du übrigens alle durch das neue Levelsystem mit „Vault EXP“ sammeln kannst, fügen sich auch gut ein. Sie sind

Der letzte Part mit den freischaltbaren Mods über Knowledge Stars ist eines der Kernfeatures. Damit fühlt sich Vault Hunters für mich wie Avengers mit Minecraft Mods an.

  • Ein bisschen Glücksspiel für gute Items

Ich glaube mir werden gar nicht alle Elemente, wo du ein bisschen Glück brauchst einfallen. Die Pandorasboxen sind ein Beispiel. Entweder Kelp oder ein super rarer Echo-Pog sind da drin. Auch das Vault-Rüstungen System ist wie bei Rollenspielen wie Diablo3 auf Zufall basiert und Seltenheitsstufen von Scrapy bis Omega. Im Screenshot siehst du sog. Trader, die dir gegen die Währung in Vault Hunters ein Item verkaufen.

Meine Kontrapunkte
(der Fix für Leute mit wenig Zeit)

Für meinen Laptop ist Vault Hunters etwas zu anspruchsvoll.
(ASUS TUF Gaming A15 FA506IU-AL048 / 15,6″ FHD IPS 120Hz / AMD Ryzen 4800H und GTX 1660 Ti)

Womit ich aber die Performance in den Griff bekommen habe ist ein zusätzlicher Performance Mod -> Magnesium. Dafür musste ich aber die Option für das Verändern des Packs aktivieren.

Also nichts, was du in dem Fall nicht fixen kannst, auch wenn dein PC nicht der schnellste ist.

Ein anderer Fall ist für mich der langsame Fortschritt. Das spricht zwar für den hoch bewerteten Umfang, aber für mich oder den ein oder anderen von euch ist es vielleicht etwas zu langsam. Warum ist es so langsam?

  • Normalerweise kannst du nach einem Tod versuchen deine Items zurückzuholen, aber in einem Vault bist du Tod Tod Tod, wie man in Munchkin sagen würde. Das hat mich anfangs schon recht oft frustriert, weil du dann alle Ausrüstung wieder besorgen und enchanten musst.
  • Die Idee hinter den Vault Kristallen und den Rezepten ist super. Aber es wird immer und immer mehr zu Grind. Das Ziel soll sein, dass mit Mods Ressourcen automatisiert werden, aber das dauert erstmal. Das ging mir alles zu langsam.
  • Mein Fix war ProjectE mit EMC Werten, damit der Grind der Items reduziert werden kann. Das wäre für andere ein NoGo, aber ich habe damit in Kombination, dass ich die Vault Schätze fast ausschließlich in EMC gewandelt habe eine gute Kombination gefunden. So bekamen Diamanten wieder eine steigende Bedeutung.
  • Unter [dein-Pfad]\Vault Hunters – Official Modpack\config\the_vault\vault_items.json die Prozentsätze der EXP für Burger etwas erhöhen (ich habe z. B. 1-8 % gemeacht)

Wie geht es mit dem Modpack weiter?

Erstmal ein riesiges Lob an die Entwickler, besonders den YouTuber Isakall85. Die Webseite https://vaulthunters.gg/ ist eine der besten Dokumentationen, die ich je gesehen habe. Würde sogar sagen besser als mein Blog. Er als Fulltime-YouTuber macht auch viele andere Videos und kümmert sich trotzdem mit einem Team exzellent um da Pack.

Die Änderungen kommen zwar nicht im Abstand von Tagen, aber sind alle durchdacht. Immerhin ist das Pack noch offiziell in der Beta Phase und ist trotzdem schon so gut! So ist vor 2 Tagen ein Patch live gegagen, der meine vorherige Kritik zu langsamen Verlauf etwas abmindert. Der vaultExperienceModifier sorgt dafür, dass du die Levelgeschwindigkeit anpassen kannst. Ich denke das ist eine Reaktion auf das Feedback der Community, die es ähnlich wie ich gesehen hat und nur unregelmäßig spielen kann.

Wie könnte Vault Hunters noch besser werden?

Die Balance ist insgesamt im Pack schon super. Die folgenden Ideen sind nur Konzepte oder Anpassungen, die ich für MICH und meinen Spaß gemacht habe. Es kann schon sein, dass einige der Ideen für den ein oder anderen das dem Mockpack Spielprinzip wiedersprechen, den Spaß sogar verderben oder einfach zu Mechaniken führen, die „overpowered“ sind.

  • Ideen für den Grind:
    • Würde ProjectE mit EMC-Werten integriert werden und entsprechend die Werte für einzelne Items angepasst, könnte der Grind verbessert werden. Besonders mit sowas wie Satteln hatte ich enorme Probleme den ersten zu finden.. (ja MC-Noob, ich weiß) Was hier angepasst werden müsste sind die automatische generierenden EMC Items oder auch die Rüstungen müssten wie die Vanilla Rüstungen abgeschwächt werden für die Balance.
    • Alternativ die Route für Ressourcen über Mystical Agriculture, die meisten der bereits integrierten Mods erlauben die Automatisierung der „Ressourcen Pflanzen“.
  • Erweiterungen mit Mods:
    Es gibt schon viele Mods, aber ein paar meiner Lieblinge fehlen 😉
    • Minecolonies: Ich spiele sehr gerne mit dem Mod, aber nicht nur das. Ich denke die Jobs und die Art eine Stadt zu bauen rund um die Vaults könnte auch ohne Freischaltung Basis sein Ressourcen für die Vault Kristalle zu bekommen. Allerdings würde hiermit auch eine weitere Art der Abgabe von Ressourcen dazukommen.
    • Tool Leveling+ würde mit Hilfe der wertvollen Items deine Anfangsausrüstung verbessern. Die Verbesserung an „Fortune“ könnte in den Vaults dafür sorgen, dass die bereits raren Vault Gems in den Erzen ertragreicher sind. Da auch Vault Gear enchanted werden kann würde es gut ineinandergreifen. Allerdings muss auf die Kosten für eine Steigerung acht gegeben werden, damit hier nichts overpowered wird.
  • Einfache Ideen für das Gameplay:
    • Eine Art Mending für Vault Gear als eine sehr rare Option einfügen (die Endlichkeit der Ausrüstung etwas rausnehmen)
    • Eine Methode nach dem Tod seine Items zurückzubekommen (es gibt den Modifier, der das macht aber auf den hast du anfänglich noch keinen Zugriff)