Diablo 3 – Reaper of Souls (Ultimate Evil Edition)

Game

Die Playstation 4 Version von Diablo 3 sieht vielversprechend aus. Durch drei für zwei Aktion von Media Markt konnte ich nicht anders, als mir das Spiel nochmal zu holen. Doch was ist neu, besser und ist es das Geld nochmal wert?

Änderungen in der PS4 Version:

  • 5. Akt aus der Erweiterung enthalten
  • Neue Klasse – Kreuzritter enthalten
  • Neuer Abenteurer Modus hinzugefügt
  • Level Cap auf 70 erhöht
  • Myriam, die Handwerkerin
  • Bessere Übersicht über Schwierigkeiten und Auswirkungen auf Belohnungen
  • neuer Edelstein: Diamanten
  • Neue Schatzkisten eingeführt: verfluchte Schatzkisten
  • Neue Altare: verfluchte Altare
  • Bonus-System überarbeitet
  • Leveln von Schmied und Edelsteine Werkstatt vereinfacht
  • Normale Waffen können auch in der Schmiede verwertet werden
  • Geschenke für Freunde erhalten und diese senden (Postkasten)

Das sind bisher sehr positive Neuerungen. Im folgenden Abschnitt nehme ich die Punkte etwas genauer unter die Lupe.

Änderungen in Diablo 3 – PS4 Edition

Der neue Akt aus der Reaper of Souls Erweiterung

akt vDer neue 5. Akt wird, wie gewohnt von Diablo, mit einer sehr beeindruckenden Videosequenz eingeführt. Der Umfang ist nochmal auf ca. 3 Stunden bemessen. Die Story wird durch den neuen Akt logisch und auch interessant weitererzählt und nun auch zum Abschluss gebracht. Die neuen Gegner und Bosse sind wieder sehr gut designed und fügen sich einwandfrei in die Welt von Diablo 3.

Der Kreuzritter – ein würdiger neuer Charakter?

Ja auch jeden Fall! Zunächst sind die Fähigkeiten etwas mehr auf eine kurzzeitige Verbesserung der Werte ausgelegt, aber mit den weiteren Skills kommen auch mächtige Angriffe dazu, die sich sehr gut miteinander kombinieren lassen und selbst auf „Schwer“ kaum einem Elitegegner eine Chance lassen.

Myriam hat was für euch

Der neue NPC hält neue Optionen für die Konfiguration von Ausrüstungen bereit. Bei Myriam könnt Ihr den Skin der Ausrüstung nach euren Vorstellungen anpassen. Die Option ist nicht auf die Farbe beschränkt, sondern Ihr könnt direkt die Form und Helm, Schild und Waffen anpassen. Die weitere Funktion ist die Möglichkeit vorhandene Boni in den Ausrüstungen auszutauschen. Passt also ein Ausrüstungsgegenstand mit einem Attribut nicht in Euer Set, dann könnt Ihr diesem mit etwas Glück einfach austauschen.

Besser Übersicht über Schwierigkeit und Boni

Das meiste läuft hier im Startmenü, wo Ihr genau sehen könnt, wie viel Bonus-Erfahrung und Bonus-Gold Ihr bekommen könnt.

Verfluchte Schatzkisten und Altare

Hier könnt ihr sehr viel Bonus erhalten, aber diese sind an eine Bedingung geknüpft. Bei einer Verfluchten Schatzkiste sind es 100 Gegner, die Ihr innerhalb eines Zeitlimits ausschalten müsst, damit die Kiste aufgeht. Es wird sogar eine 2. Kiste generiert, die für noch mehr Loot sorgt.

Ein verfluchter Altar lässt Gegnerwellen erscheinen, die Ihr überleben müsst. Ist das geschafft erhaltet ihr nicht nur eine Menge Erfahrung durch die besiegten Gegner, sonder auch einen Bonus vom Altar und einen große Schatzkiste.

Bonus-System wurde verändert – verbessert

objekte zerstören bonusIn der alten Version von Diablo 3 wurden das System für Bonus-Erfahrung schnell nutzlos. Nun könnt ihr Ketten bilden, die sog. Massaker. Diese werden addiert, wenn man nicht damit aufhört auf Dämonen einzuschlagen. Besiegt Ihr nun eine angemessene Gruppe / Anzahl an Gegner werden die erhalten Erfahrungspunkte nicht mit einer festen Zahl addiert sondern mit einem Multiplikator multipliziert. Zerstört Ihr die Umgebung kann der Held für eine bestimmte Zeit schneller laufen. Und last but not least: Tötet Ihr Dämonen mit Fallen oder der Umgebung sind weitere Boni verfügbar. Desweiteren wurde ein neuer Topf / Tiegel neben dem Lebenstiegel eingeführt. Wenn dieser eingesammelt wird erhaltet Ihr bis zu einem bestimmten Punkt mehr Erfahrung und könnt schneller Leveln.

Fazit

Die berechtigte Frage kommt zum Schluss – Ist die Ultimate Evil Edition von Diablo 3 nochmal ca. 60€ wert? Das muss man getrennt betrachten, um auf eine Antwort zu kommen. Fans der Serie, so wie ich, haben mit den Neuerungen definitiv ihre Freude, auch, wenn sie die PC oder PS3 Variante schon kennen. Die Erweiterung und die Neuerungen sind so auf Langzeitmotivation ausgelegt, dass es sich lohnt nochmal in die Tasche zu greifen. Sollte man jedoch nur Wert auf die Story legen und das Spiel einmal durchspielen wollen, dann ist der Preis nicht ganz gerechtfertigt. Alles in Allem ist aber das Pack ein faires Angebot und kann von Fans bedenkenlos gekauft werden, bzw. erneut gekauft.

Alle Bilder und Videos (c) by Publisher: Blizzard

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*